Aufklärung von innerbetrieblicher Sabotage

 

Sabotage ist in der Industrie und in den Fertigungsbranchen immer wieder ein Problem. Frustrierte oder von Konkurrenzfirmen bestochene Mitarbeiter drehen vor dem Wochenende Kühlaggregate ab, zerschneiden Elektrokabel oder arbeiten bei der Montage von Maschinenteilen so schlampig, dass dem Unternehmen Konventionalstrafen wegen Terminüberschreitungen drohen. Für Konkurrenzunternehmen ist die Sabotage ein beliebtes Mittel, um sich Marktvorteile zu verschaffen, während der Mitbewerber auf den Ruin hinsteuert. Wer nicht liefern kann, verliert Kunden und damit auch Marktanteile. Häufig tritt der eigene Mitarbeiter als Täter auf. Die Hintergründe haben unterschiedliche Motive wie zum Beispiel einer Verschuldung des Mitarbeiters, Unzufriedenheit, persönliche Umstände und kriminelle Energie.

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon